Kategorien
Schwarz auf weiß

Alle Jahre wieder

Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf Fenerbahce Istanbul und blendet die Alltagssorgen für einen Tag aus. Trainer Oliver Glasner fühlt sich wie an Weihnachten, beim Spiel dabei sein darf er kurioserweise nicht.

Genau 99 Tage liegen zwischen zwei Feiertagen, die für Eintracht-Trainer Oliver Glasner eine ganz besondere Bedeutung haben. Der eine, am Donnerstag – Spieltag in der Europa League, sein Team empfängt Fenerbahce Istanbul (21 Uhr) und dann ist da noch dieses Ereignis im Dezember, Weihnachten. Das Gefühl aber ist identisch. “Heiligabend, wenn die Geschenke da liegen, dann ist man auch nervös, aber es ist eine positive Nervosität”, so Glasner.