Kategorien
Unser Blog

EintrachtTech nimmt operative Arbeit auf

Eintracht Frankfurt bündelt zum 1. Oktober alle externen digitalen Maßnahmen von Eintracht Frankfurt in der 100-prozentigen Tochter, der EintrachtTech GmbH.

EintrachtTech beginnt in der kommenden Woche mit der Einführung der ersten Phase der neuen digitalen Plattform. Damit schafft der Fußball-Bundesligist ein sicheres und stabiles Umfeld für alle zukünftigen digitalen Dienstleistungen. Im Mittelpunkt stehen dabei Datensicherheit und Datenschutz. Eintracht Frankfurt setzt dafür einen mit Fans und Mitgliedern besetzten Datenbeirat ein.

EintrachtTech schafft für Fans, Mitglieder und Kunden der Eintracht die zentrale Plattform für alle zukünftigen Leistungen. Ein neues Ticketing- und Shopsystem werden dabei genauso integriert sein wie das Mitgliederwesen und die Fußballschule. Ebenso werden das neue offene Bezahlsystem und das Kombiticket mit dem RMV integrierter Bestandteil der neuen Plattform werden. Hinzukommen mittel- und langfristig zahlreiche externe Partner von Eintracht Frankfurt mit ihren Produkten und Services.

In einer ersten in der kommenden Woche beginnenden Phase werden erste zentrale Funktionen auf der Vereinswebsite eintracht.de in den Bereichen Online-Shop und Fußballschule starten. Aus rechtlichen Gründen wird eine notwendige Migration der Daten von Fans, Mitgliedern und Nutzern durchgeführt werden müssen. Hierzu werden alle vorgenannten Gruppen angeschrieben und über die notwendigen Maßnahmen informiert.

Für Vorstandsmitglied Axel Hellmann stellt EintrachtTech einen wichtigen Meilenstein für die zukünftige wirtschaftliche Unabhängigkeit und Entwicklung des Klubs dar: „Es muss nicht viel zur Bedeutung der Digitalisierung für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Eintracht Frankfurt gesagt werden. Das Wichtigste ist jedoch das ‚Wie‘ und die dahinterstehende Philosophie. Wir haben uns entschieden, alle relevanten digitalen Systeme selbst zu entwickeln, uns nahezu komplett von externen Systemen unabhängig zu machen und damit unserem Ansatz, aus eigener Kraft zu wachsen, treu zu bleiben. Wir sehen uns hier auch als Garant für Datenschutz und Datensicherheit für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Eintracht Frankfurt. Wir arbeiten seit mehr als vier Jahren an diesem Ansatz. Die Entwicklung eigener Systeme kostet eine Menge Kraft, sichert aber die Unabhängigkeit und die Datenhoheit. Das muss es uns wert sein.“

Eintracht Frankfurt führt Datenbeirat ein

Im Zuge der Errichtung der eigenen neuen Plattform wird ein bei EintrachtTech angesiedelter Datenbeirat seine Arbeit aufnehmen.  Aufgabe des Datenbeirats ist es, Datennutzung, Datensicherheit und Datenschutz im Rahmen des geschäftlichen Auftrags der EintrachtTech transparent überprüfen zu können. Der sechsköpfige Datenbeirat soll sich dabei aus sachkundigen Fans, Mitgliedern und Partnern zusammensetzen und zu Beginn des kommenden Kalenderjahres seine Arbeit aufnehmen. Vorstandsmitglied Axel Hellmann sagt dazu: „Das Vertrauen unserer Fans, Mitglieder und Partner ist das höchste Gut, das wir haben. Wenn wir neue digitale Geschäftsmodelle starten und die Menschen diese nutzen und annehmen, sind wir auf der anderen Seite verpflichtet, die uns zur Verfügung stehenden Daten bestmöglich zu schützen und unsere Modelle und Systeme durch unsere Nutzer auch prüfen zu lassen.“

Timm Jäger und Johannes Möglich werden Geschäftsführer von EintrachtTech

Geschäftsführer der EintrachtTech GmbH werden Timm Jäger, seit drei Jahren Referent des Vorstands und in dieser Funktion verantwortlich für alle strategischen Digitalprojekte, sowie Johannes Möglich, der bereits seit vier Jahren als Bereichsleiter Finanzen der Eintracht Frankfurt Fußball AG wirkt. Der für die strategische und geschäftspolitische Ausrichtung der EintrachtTech GmbH verantwortliche Geschäftsführer Timm Jäger betont: „Digitalisierung ist für uns als Eintracht Frankfurt ein wichtiger Aspekt unseres aktuellen und zukünftigen Handelns. Der Aufbau von eigenem Digital-Know-how und eigener digitaler Infrastruktur innerhalb der 100-prozentigen Tochtergesellschaft EintrachtTech stärkt die Unabhängigkeit von Eintracht Frankfurt. Eine wesentliche Aufgabe stellt die Flexibilisierung und Modernisierung unserer Systeme dar, was es uns als Eintracht Frankfurt nun ermöglicht, unseren Fans neue und verbesserte Services anzubieten. Hierbei spielt der Schutz der Daten unserer Fans eine zentrale Rolle.“

EintrachtTech zeichnet zudem für die Digitalisierung des Deutsche Bank Park sowie den Aufbau des Digitalzentrums „Arena of IoT“ verantwortlich. Des Weiteren verantwortet die EintrachtTech GmbH die eSports-Aktivitäten der Eintracht sowie alle Technologiekooperationen im Startup- und Hochschulbereich. In den kommenden Monaten werden Eintracht Frankfurt und EintrachtTech weitere Maßnahmen im Zuge der Digitalisierungsstrategie umsetzen. Axel Hellmann erklärt: „Aufgrund der COVID-19-Pandemie können wir verschiedene Maßnahmen im Rahmen eines voll ausgelasteten Stadions nicht testen und somit auch nicht in einem Zug umsetzen. Daher haben wir uns dazu entschlossen, im Laufe der kommenden Monate die Einführung der verschiedenen Bestandteile Schritt für Schritt in entsprechenden Phasen live gehen zu lassen.“

Offizielle Mitteilung der Eintracht Frankfurt